News
08.12.2015

Weihnachtsbesuch bei Verwandten mit Katze

Die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür. Viele verbringen diese im Kreis der Familie. Wer eine Katze hält und in diesem Jahr die Verwandtschaft zu sich eingeladen hat, erfährt hier, was er tun kann, damit Verwandte und andere Gäste mit Katzenhaarallergie den Besuch gut überstehen.

Rund sieben Prozent der Erwachsenen haben eine Katzenhaarallergie. Während Betroffene in den eigenen vier Wänden den Allergenen gut aus dem Weg gehen können, ist das als Gast in einem Haushalt mit Katze nur schwer möglich. Gastgebern mit Katze empfiehlt die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) daher:  

 

 

  • Wischen Sie kurz vor dem Eintreffen Ihres Besuches alle Oberflächen feucht ab.
  • Lüften Sie intensiv (Stoßlüften), auch schon einige Tage vor Eintreffen Ihres Besuchs. Schütteln Sie Kissen immer wieder aus.
  • Stellen Sie gegebenenfalls zusätzlich einen Luftreiniger auf.
  • Saugen Sie gründlich in allen Räumen. Vor allem in Teppichen, Polstermöbeln und Textilien sammeln sich die Katzenhaare. Entferne Sie überflüssige Textilien für die Zeit des Besuchs.
  • Ziehen Sie frisch gewaschene Kleidung an, die frei von Katzenhaaren ist.
  • Überlegen Sie, ob Ihre Katze für die Zeit des Besuchs nicht bei netten Nachbarn untergebracht werden kann.
  • Klären Sie vorab mit den betroffenen Gästen, ob weitere Maßnahmen notwendig sind.

Katzenhaarallergiker können ihrerseits 30 Minuten vor Besuchsbeginn eine antiallergische Tablette einnehmen. Asthmatikern ist zu empfehlen, dass sie ein die Lunge erweiterndes Spray vorbeugend einsetzen. Im Zweifelsfall den Hausarzt oder Allergologen konsultieren.