News
13.01.2016

Bei kaltem Wetter das Eincremen nicht vergessen

Empfindliche Haut trocknet im Winter schneller aus. Doch nicht alles, was bei Kälte Wohlbehagen verspricht, ist für die belastete Haut empfehlenswert. So greift ausgiebiges heißes Duschen den natürlichen Schutzfilm der Haut zusätzlich an, auch Besuche im Solarium trocknen die Haut weiter aus.

„Die Haut braucht im Winter eine besondere Pflege. Cremes, die für den Sommer geeignet sind, reichen meist nicht aus, da ihr Fettanteil zu gering ist“, sagt Prof. Dr. med. Dr. h. c. Torsten Zuberbier, Leiter der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF). „Speziell Menschen mit sensibler Haut oder Neurodermitis sind für ein Austrocknen der Haut anfällig.“

Kälte und trockene Luft machen der Haut zu schaffen. Die Talgdrüsen produzieren weniger Fett und der natürliche Fettfilm der Haut verringert sich. Auch die Durchblutung der Haut nimmt ab. Geringe Luftfeuchtigkeit, etwa in gut beheizten Räumen, trocknet die Haut zusätzlich aus. Sie wird spröde oder rissig und juckt.

Um sensible Haut im Winter zu schützen, empfiehlt ECARF:

 

  • Benutzen Sie bei kalten Temperaturen eine Creme mit hohem Fettanteil und rückfettenden Wirkstoffen. Empfehlenswert ist der Wirkstoff Urea aufgrund seiner feuchtigkeitsbindenden Eigenschaften.
  • Cremen Sie Ihre Haut mindestens zweimal am Tag ein.
  • Duschen Sie nur so lange wie nötig und vermeiden Sie sehr hohe Wassertemperaturen.
  • Achten Sie darauf, dass die Zimmertemperatur nicht übermäßig hoch ist, das erhält die Luftfeuchtigkeit.
  • Sorgen Sie unterstützend für ausreichend Luftfeuchtigkeit, beispielsweise mittels eines Wasserbehälters an der Heizung.
  • Wenn Sie aus dem Freien in beheizte Räume kommen, beispielsweise beim Einkaufen, öffnen Sie Ihre Jacke oder ziehen Sie die Jacke sogar aus. Zu warme Kleidung kann zu einem Wärmestau führen.
  • Ziehen Sie im Freien Ihre Handschuhe an. Die Haut an den Händen trocknet sonst schneller aus.
  • Schützen Sie auch Ihre empfindliche Gesichtshaut vor der Kälte mit einem Schal oder hohen Kragen.
  • Tragen Sie bei langen Aufenthalten im Freien eine Kälteschutzsalbe auf. Sie enthält kein Wasser und schützt die Haut effektiv vor dem Austrocknen.