Wie bereite ich eine Reise mit Allergien vor?

Die sonnigen Tage kommen in großen Schritten auf uns zu. Bei den Reiseplanungen für den Sommer kann man vieles schon im Voraus regeln. Haben Sie daran gedacht Ihre Unterkunft über Ihre Allergie zu informieren? Unsere Checkliste hilft Ihnen bei den Reisevorbereitungen.

Entspannung im Urlaub, den Alltag vergessen, Natur und Kultur erleben. Damit Sie sich im Urlaub möglichst wenig Gedanken um Ihre Allergie machen müssen, haben wir eine praktische Checkliste erstellt, mit der Sie sich optimal auf Ihre Reise vorbereiten können.

Sie benötigen milbendichte Bezüge für Ihr Bett oder vertragen gewisse Nahrungsmittel nicht? Dann sprechen Sie rechtzeitig mit Reiseanbieter und Gastgeber. Denn Allergien sind sehr verschieden. Informieren Sie Ihre jeweilige Kontaktperson so detailliert wie möglich über Ihre Bedürfnisse. So können Fragen noch vor der Ankunft geklärt werden und Missverständnisse treten gar nicht erst auf.

Checkliste: Behalten Sie den Überblick

Wichtig ist, dass alle Personen und Anlaufstellen informiert werden, bei denen Sie eine Dienstleistung in Anspruch nehmen möchten. Es ist also nicht nur optimal, wenn Sie genau kommunizieren, welche Allergien Sie haben, sondern auch, wenn Sie sich im Vorfeld Gedanken über die Art der Reise machen. Sind Sie mit einem Reiseveranstalter unterwegs? Machen Sie eine Rundreise oder bleiben Sie an einem Ort? Oder reisen Sie mit dem Rucksack und haben alle Unterkünfte und Transportwege vor Ort selbst gebucht? Unsere Checkliste hilft Ihnen dabei, nichts Wichtiges zu vergessen.

Urlaub in den Bergen oder an der See

Haben Sie eine Pollenallergie? Fahren Sie doch mal in die Berge oder ans Meer. Wenn Sie wissen, gegen welche Pollen Sie allergisch sind, kann sich ein Trip in höhere Lagen oder an windige Küsten während der Blütezeit durchaus lohnen. Die Pollenbelastung nimmt ab 2000 Meter deutlich ab. Auch die Nord- und Ostseeinseln oder die Atlantikküste, wo der Wind hauptsächlich vom Meer her weht, bieten ideale Bedingungen für eine Pause von der Allergie. In Deutschland gibt es bereits einige ECARF-zertifzierte heilklimatische Kurorte, die neben guten Luftbedingungen auch eine Vielzahl an allergikerfreundlichen Dienstleistungen im Angebot haben. Mehr Informationen finden Sie hier.