Hilfe – ein Date steht an!

Was verrate ich, was nicht? Gehen wir essen oder besser nicht? Falle ich am besten gleich mit der Tür ins Haus? Fragen über Fragen.

Oft werde ich nach Tipps gefragt, wie man sich am besten beim ersten Date in Sachen Allergien und Unverträglichkeiten verhält. Es steht ja einiges auf dem Spiel und der potentielle neue Herzmensch  soll nicht direkt vergrault werden.

Jetzt habe ich vielleicht leicht reden, wenn ich empfehle: locker bleiben! Aber genau darin liegt der Schlüssel zum Glück. Wir leben mit unserer jeweiligen Situation oft schon Jahre. Wir kennen unsere Themen genau und sind den Umgang damit gewöhnt aber andere meist nicht. Daher mein Tipp, schaffen sie für das erste Date einen Rahmen in dem sie sich wohlfühlen. Geben sie ihrem Date die Chance, sie kennenzulernen und nicht zu allererst ihre Einschränkungen. Damit meine ich nicht, dass sie beim ersten Treffen lügen sollen. Lassen sie ihr Date nicht von ihren Einschränkungen dominieren, setzen sie ihre Persönlichkeit in den Vordergrund. Ihre Allergien und Unverträglichkeiten gehören natürlich auch zu Ihnen und müssen nicht verschwiegen werden. Fallen wir mit der Tür ins Haus, geben wir unseren gesundheitlichen Einschränkungen zu viel Raum beim Kennenlernen, so wirken wir kompliziert.  Das kann das Gegenüber überfordern und abschrecken. Entwickeln Sie gegenseitig in Ruhe ein Gefühl für den neuen Menschen in ihrem Leben. Geben sie sich Gelegenheit, sich erst einmal zu beschnuppern. Es wird ein zweites und drittes Date geben und dann ist immer noch genug Zeit nach und nach über ihre Einschränkungen und Beeinträchtigungen zu erzählen.

Wenn es einen Ort gibt, an dem sie sich wohlfühlen, schlagen sie ihn ruhig vor. Ist für das Treffen ein Restaurant geplant das sie nicht kennen, rufen sie dort an. Sie können in Ruhe vorab die Speisekarte besprechen sollte es ein Treffen zum Essen sein. So können sie dem Date entspannter entgegensehen. Sie möchten nicht essen gehen, es ist ihnen zu riskant? Schlagen sie ein Café vor. Dort können sie auch getrost nur Wasser bestellen.

So ein Date darf man ruhig selbstbewusst angehen. Die gegenseitige Sympathie ist seltenst über die gesundheitliche Situation entstanden. Der „Andere“ interessiert sich für Sie, mit allem, was dazu gehört und das wird auch verstanden. Aber vielleicht nicht direkt beim ersten Date 😉

26. Januar 2016, Autor: Stefanie Grauer-Stojanovic