Möhren-Quinoa-Baguettes

Ruckzuck-Rezept: Die rustikalen Möhren-Quinoa-Baguettes sind hefefrei und glutenfrei.

Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
Backzeit: ca. 30 Minuten
Menge: 3 Baguettes

  • eifrei
  • glutenfrei
  • histaminarm
  • laktosefrei
  • kaseinfrei
  • sojafrei
  • sorbitfrei

Alternativen bei Unverträglichkeiten:
Apfelessig: 1,5 EL Branntweinessig oder Zitronensaft
Möhren: gelbe oder grüne Zucchini

Vegetarisch, vegan

Zutaten

  • 100 g Möhren
  • 100 g Quinoa-Körner
  • 150 g glutenfreies Vollkornmehl
  • 150 g glutenfreies Universalmehl
  • 60 g Sonnenblumenkerne
  • 1,5 TL Leinsamen geschrotet
  • 1,5 TL Salz
  • ½ TL Kreuzkümmel*
  • ½ TL Kardamom*
  • 2,5 gestrichene TL Natron
  • 3 EL Apfelessig
  • ca. 250ml stark kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • Glutenfreies Mehl – für die Arbeitsfläche

*bei Verträglichkeit

Zum Backen:

  • Backpapier
  • Blech

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 230 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Umluft vermeiden, um Austrocknung zu verhindern.
  2. Die Quinoa-Körner gut waschen, um eventuell enthaltene Bitterstoffe zu entfernen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  3. Karotten putzen, schälen und anschließend in kleine Stücke schneiden. Danach zusammen mit den Quinoa-Körnern in einen Multi-Zerkleinerer geben und zerkleinern. Alternativ Karotten von Hand reiben.
    Moehren-Quinoa-Baguettes_1
  4. Mehl, Sonnenblumenkerne, Natron und Gewürze in eine Schüssel geben und gut durchrühren bis alles verteilt ist.
  5. Möhren und Quinoa-Kerne dazugeben und mit dem Löffel unterheben, danach den Apfelessig kurz unterrühren.
  6. Mineralwasser unter den Teig rühren. (Achtung: kein stilles Mineralwasser verwenden, sonst wird der Teig nicht fluffig). Je nach Mehlsorte kann mehr oder weniger Wasser benötigt werden. Daher erst nur die Hälfte des Mineralwassers unterrühren, danach löffelweise vorgehen. So lange Mineralwasser hinzugeben, bis alles gebunden ist und der Teig recht fest ist. Er sollte nicht mehr an den Händen kleben.
  7. Anschließend den Teig in 3 Teile teilen, etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben und vorsichtig in eine längliche Form rollen. Fertig gerollte Baguettes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  8. Die Baguettes backen bei 230 Grad Ober-Unterhitze ca. 27 – 30 Minuten im Backofen. Sie sollen etwas dunkler als goldbraun werden.
  9. Wenn die Baguettes etwas dunkler als goldbraun sind, aus dem Ofen nehmen. Abkühlen lassen. Fertig!

Moehren-Quinoa-Baguettes_2