Allergikerfreundliche Kommunen: Kooperation wird fortgeführt und erweitert

Das Schmallenberger Sauerland mit der Ferienregion Eslohe zählt seit 2013 zu den Allergikerfreundlichen Kommunen. Foto: allergikerfreundlich.de

Das ECARF-Qualitätssiegel für allergikerfreundliche Produkte und Dienstleistungen ermöglicht Menschen mit Allergien mehr Lebensfreude. Der Deutsche Heilbäderverband (DHV) und die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) arbeiten seit drei Jahren bei der Zertifizierung allergikerfreundlicher Kommunen erfolgreich zusammen. In diesen zertifizierten Kommunen gibt es nicht nur geprüfte allergikerfreundliche Unterkünfte, sondern auch allergikerfreundliche Gastronomie und Einzelhandel. So werden zahlreiche Angebote geschaffen, die Menschen mit Allergien das Leben erleichtern und neue Perspektiven für den Alltag eröffnen. Die beteiligten Gemeinden erhöhen durch die Zertifizierung ihre Sichtbarkeit als attraktives Reiseziel und gewinnen neue Zielgruppen hinzu.

Die erfolgreiche Kooperation soll nun weiter optimiert und ausgebaut werden. Prof. Dr. med. Dr. h. c. Torsten Zuberbier, Vorsitzender der Stiftung ECARF: „Der Erfolg der zertifizierten allergikerfreundlichen Kommunen hat uns alle darin bestärkt, die Zertifizierung nicht nur fortzuführen, sondern für die Zukunft weiterzuentwickeln. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf das Qualitätsmanagement und einen einheitlichen Zertifizierungsprozess. Wir wollen die Abläufe vereinfachen und allen allergikerfreundlichen Gemeinden ermöglichen, erfolgreich für Ihre Region zu werben. Wir sehen gemeinsam großes Potenzial in der Zusammenarbeit und sind überzeugt, dass sich durch die Neuausrichtung viele neue Perspektiven entwickeln.“