Der Klassiker aus Deutschland: Bratwurst mit Gurke-Kartoffelsalat

Während der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich stellt die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) Rezepte vor, die Sie zu Hause leicht und schnell nachkochen können.

Bei den Rezepten wird auf die Verwendung der 14 häufigsten, kennzeichnungspflichtigen Allergene verzichtet. Damit sind die Rezepte für viele Nahrungsmittelallergiker geeignet und auch für Nicht-Allergiker ein Genuss!

Passend zu den Spielen der deutschen Nationalmannschaft empfiehlt ECARF als Verpflegung einen sommerlichen Gurke-Kartoffelsalat. Die ideale Ergänzung sind Bratwürste – ohne deklarationspflichtige Allergene. Zum Grillen lässt sich die Halbzeitpause optimal nutzen. Man verpasst nichts vom Spiel und geht gestärkt in die zweite Halbzeit.

Die Zutaten (für 4 Portionen)

  • Bratwürste (ohne deklarationspflichtige Allergene, z.B. von Rack & Rüther)
  • 700g festkochende Kartoffeln
  • 1 Salatgurke
  • 1 Schalotte
  • 100ml selleriefreie Gemüsebrühe (erhältlich z.B. im Reformhaus)
  • 6 EL Rapsöl
  • 3 EL Essig
  • Salz und Pfeffer
  • Frischer Dill und/oder Schnittlauch

Die Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen und als Pellkartoffeln ca. 20 min kochen, dann pellen und in Würfel schneiden.
  2. Die Salatgurke schälen und längs halbieren. Mit einem Löffel die Kerne entfernen. Die Gurkenhälften in ca. 0,5 cm dünne Stücke schneiden. Mit den Kartoffeln mischen.
  3. Die Schalotte in feine Würfel schneiden und in einem Topf mit etwas Rapsöl andünsten. Mit der selleriefreien Gemüsebrühe auffüllen und einige Minuten köcheln lassen. Nun vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen, den Essig und das restliche Öl hinzugeben und mit einem Schneebesen gut aufschlagen, sodass sich alle Bestandteile miteinander verbinden.
  4. Das Dressing nach und nach über die Kartoffeln und Gurken gießen und vorsichtig unterheben. Je nach Geschmack kann auch weniger Dressing verwendet werden.
  5. Den frischen Dill grob hacken und je nach Geschmack zum Salat geben.
  6. Der Salat sollte im Kühlschrank mind. 2 Stunden durchziehen und vor dem Servieren nochmals mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt werden.

ECARF wünscht guten Appetit!