Zwiebel-Tomaten-Relish

Die Barbecue-Saison ist eröffnet. Für Menschen mit Allergien ist nicht immer ganz einfach zu erkennen, was in Marinade, Grillsoße und Co. so drinsteckt. Deshalb haben wir ein köstliches Zwiebel-Tomaten-Relish vorbereitet, ganz ohne die 14 Hauptallergene. Es ist einfach herzustellen und passt zu Fleisch, Burger, gegrilltem Gemüse, Käse, Frischkäse oder als Brotbelag.

Für dieses Rezept braucht man tränenfeste Augen beim Zwiebelschneiden und etwas Zeit. Belohnt wird man mit einer süßsauren Köstlichkeit, die Grillabende im Garten, das Picknick im Park oder die Käsestulle in der heimischen Küche auf das nächste Level hebt. Wer keinen Thymian verträgt, kann ihn weglassen oder mit Rosmarin oder einem anderen Gewürz ersetzen. Und wer es gerne lieber süß als sauer mag, gibt einfach noch etwas Zucker dazu.

Zutaten für 1 mittleres Einmachglas

(ergibt etwa 200 – 250 ml)

  • 350g rote Zwiebeln
  • 150g Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Pflanzenöl (z.B. Olivenöl)
  • 50ml dunkler Balsamico-Essig
  • 2 EL brauner Zucker
  • ca. 2 -3 frische Zweige Thymian
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in schmale Streifen oder grobe Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und klein schneiden.
  2. Das Pflanzenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch hinzugeben. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und einigen Zweigen Thymian würzen und bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten karamellisieren lassen. Ab und an Umrühren nicht vergessen, damit nichts anbrennt.
  3. In der Zwischenzeit die Tomaten auf der Unterseite (gegenüber des Stielansatzes) kreuzweise einschneiden und mit kochendem Wasser überbrühen. Etwa 10 Minuten stehen lassen. Die Tomaten aus dem Wasser nehmen, häuten und anschließend in kleine Stücke schneiden. Alternativ Tomaten mit einem Tomatenschäler schälen.
  4. Nachdem die Zwiebeln 30 Minuten gedünstet wurden, werden die Tomaten, der Balsamico-Essig und der Zucker hinzugefügt. Umrühren und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Das dauert in etwa noch einmal 30 Minuten. Je länger das Relish vor sich hin köchelt, desto aromatischer wird es.
  5. Nochmals mit Salz, Pfeffer und eventuell mit mehr Zucker abschmecken. Die Thymianzweige können nach Bedarf auch vor dem Abfüllen entfernt werden.
  6. Nun in ein heiß ausgespültes Einwegglas füllen und fest verschließen.
  7. Innerhalb von ca. 3 Wochen aufbrauchen.